YES Quest Musik, Tanz, Ideen für die eigene Zukunft, Lachen, Weinen und vieles mehr

 

Der YES Quest 2014 war in Puebla (Mexiko) und hat in drei Teilen stattgefunden. Der erste war eine Woche vor dem Weltkongress, dann gab es einzelne Projekte über den Weltkongress hin und dann noch 5 Tage nach dem Kongress sind wir zu einem Susila Dharma Projekt gefahren zu dem Vulkan. Wir waren 19 Jugendliche im Alter von 16 bis 28. Zusätzlich waren noch 5 Trainer in  Ausbildung und 2 Trainer. Wir kamen aus 12 verschiedenen Ländern. Aus Deutschland haben Sandra und ich teilgenommen.

 

Die erste Woche in Puebla haben wir Teilnehmer in einem zentralen Hostel in der Altstadt von Puebla gewohnt. Jeden Tag sind wir zu einem nahe gelegenen Hotel gelaufen. Dort haben wir in einem großen Raum gemeinsam den YES Quest begonnen, uns auf die Reise zu uns selbst gemacht.

 

Vormittags haben wir uns unserer Vergangenheit (wo kommen wir her) und der Gegenwart (wo stehe ich jetzt) gewidmet. Wir haben zum Beispiel versucht herauszufinden  „was hält mich davon ab etwas zu machen“.  Da gab es auch schon mal Tränen aber auch viel Lachen und vor allem gemeinsam viel Spaß. Der YES Quest hat in zwei Sprachen stattgefunden, Englisch und Spanisch.

 

Die Nachmittage wurde zum Planen für den Subud-Weltkongress genutzt - es gab vier Arbeitsgruppen:

 

1)    Foto Wettbewerb

2)    Kongress Rally  (quer durch Puebla)

3)    Interaktive Kunst Installation

4)    .......


 

Diese Projekte haben wir während der YES Quest Woche vor dem Kongress geplant und dann während des Kongresses umgesetzt – mit den anderen Jugendlichen die nicht beim YES Quest waren.

 

Nach den zwei Wochen Welt Kongress ging es auch gleich zum dritten Teil des Abenteuers in der NAtur über. Da sind wir 2 Stunden mit dem Bus zum Projekt Usaha Mulia Abadi (www.susiladharmausa.org/uma/) gefahren, in der Nähe des Vulkans Popocatepetel. Dort haben wir 5 Tage ohne Strom und fließendes Wasser gelebt, sind gewandert, haben am Lagerfeuer Performances gemacht, viel gelacht - es war eine super Erfahrung.

 

Dort haben wir uns dran gemacht eine Planung für die nächsten 12 Monate zu machen, herauszufinden welches Projekt wir uns vornehmen und wie wir es umsetzen.

 

Wer mehr Infos unter: www.yesquest.org